MITARBEITER/IN (m/w/d) für den Werkstattladen

Anstellungsbeginn: 15. Januar 2020

Bewerbungsschluss: 28. Februar 2020

Aktuell suchen wir zum 15.04.2020 eine/n
MITARBEITER/IN (m/w/d) für den Werkstattladen
unserer Werkstatt für Menschen mit Behinderung

ZU IHREN AUFGABEN GEHÖRT UNTER ANDEREM:

    • Kundenberatung und -betreuung
    • Auftragsannahme und –ausgabe
    • Enge Zusammenarbeit und tägliche Abstimmung mit der Näherei und Druckerei der Werkstatt
    • Planung, Vorbereitung und Durchführung von Werbe- und Verkaufsaktionen in Absprache mit der Werkstattleitung
    • Durchführung der Inventur und kontinuierliche Überwachung der Lagerbestände sowie Qualitätskontrolle der Waren und Produkte
    • Einhaltung von Lieferterminen
    • Sorgfältige und korrekte Kassenführung inkl. Abrechnung

    WIR ERWARTEN VON IHNEN:

    • Abgeschlossene Berufsausbildung
    • Vorzugsweise Erfahrung in der Führung eines Ladengeschäftes und als Schneiderin
    • Ausgeprägte Kundenorientierung und Kommunikationsfreude
    • Zuverlässigkeit, sehr sorgfältige und eigenständige Arbeitsweise
    • umsichtiges und fürsorgliches Verhalten im Umgang mit Menschen mit Behinderung
    • Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit

    WIR BIETEN IHNEN:

    • Ein interessantes Aufgabengebiet mit hohem Maß an Eigenverantwortung in einem multifunktionalen Team
    • Eine Teilzeitstelle mit 30 Wochenstunden als Schwangerschafts-/Elternzeitvertretung
    • Eingruppierung & Vergütung gemäß unternehmensinterner Betriebsvereinbarung & Entgeltordnung
    • Zusatzleistungen wie: Gesundheitsbudget, Jahressonderzahlung, Urlaubsgeld, Einmalzahlung, Betriebliche Altersvorsorge

    Interessiert?

    Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf sowie Kopien von beruflichen Abschlüssen, Referenzen, Beurteilungen, Zeugnissen) können
    in schriftlicher Form an den Geschäftsführer der Sozial- und Beschäftigungszentrum Delitzsch gGmbH, Herrn Markert, Richard-Wagner-Str. 18a in 04509 Delitzsch
    oder an info@sbz-delitzsch.de übersandt werden.

    Sofern Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben nicht ausdrücklich die Rückgabe Ihrer Unterlagen wünschen und einen frankierten Rückumschlag beilegen, gehen wir
    davon aus, dass auf die Rückgabe verzichtet wird. Bei Verzicht werden die Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ordnungsgemäß vernichtet.