"Nicht die Sucht bekämpfen, sondern die Alternativen aufzeigen!"

Suchtprävention als Teil der Suchtberatung und -behandlung hilft und berät bei Präventionsveranstaltungen und führt diese im schulischen und außerschulischen Kontext durch.Die Veranstaltungen umfassen verschiedene Themen der stoffgebundenen und stoffungebundenen Süchte, sowie legalen und illegalen Substanzen.

Wirksame Suchtprävention ist …

  • nachhaltig
  • realistisch
  • bestärkend
  • professionell
  • bedarfs- und zielgruppenorientiert
  • interaktiv
  • umfassend

Beratungs- und Frühinterventionsangebote

  • Konzeptarbeit zur Suchtprävention an Schulen
  • MOVE ( Frühintervention bei erstauffälligen Konsumenten)
  • betriebliche Suchtprävention

Informationsangebote

  • Grundlagenwissen für unterschiedliche Zielgruppen (z.B.: stoffgebundene und nicht stoffgebundene Süchte)
  • Infos zu legalen und illegalen Substanzen anhand spezifischer Präventionsbausteine (z.B.: Alkohol, Tabak, Energy Drinks, Cannabis, Crystal, etc.)
  • Vermittlung, Mitwirkung und Durchführung spezifischer Suchtpräventionsprojekte (z.B.: Klarsicht-Koffer, Cannabis – quo vadis? – Mitmachparcours, Exkursionen, Projekttage, etc.)

Materialbereitstellung

  • Methodenmaterial (z.B.: Wenn-ich-Karten)
  • Klarsicht-Koffer
  • Cannabis – quo vadis? – Parcoursmaterial
  • Präventionsfilme
  • Infostand

Kontaktdaten

Suchtprävention

Schloßstraße 13
04425 Taucha

Ansprechpartner: Tina Löscher

  • Suchttherapeutin
  • Diplomsozialpädagogin
  • MOVE Ansprechpartner

Tätigkeitsbereich: Bad Düben, Delitzsch, Eilenburg, Schkeuditz und Taucha, sowie die dazugehörigen ländlichen Gemeinden